Bring Me The Horizon – Glück, Sprachlosigkeit und Trauer in Einem

Manchmal fehlen einfach die richtigen Worte.  Bring Me The Horizon, eine Metalcore-Band aus Sheffield bringt dies mit *I don`t know what to say* nicht bloss mit dem Songtext zum Ausdruck.  Nur kurz vornweg: Dies ist mein erstes Lebenszeichen aus einer eher ungeplanten Blog-Pause. Weshalb, das ist hier nicht wichtig - ausschlaggebend ist, ich werde weitermachen. Eher zufällig hat mich dieser Song vom aktuellen Album *Amo* (Feb. 2019) getroffen, ohne dass ich danach gesucht hätte (sind meist die nachhaltigsten Neuentdeckungen!). Schuld war dieses Mal eine TV-Sendung, für die ich nicht Werbung machen möchte. Jedenfalls, ich weiss noch nicht viel über Bring Me the Horizon, ausser dass sie wohl als "die bösen Jungs" der Metalcore-Szene gelten (wer mag, kann gerne auf Wiki nachlesen). Wobei ich mich frage, wie das möglich ist - hält die "Community" nicht bedingungslos zusammen? Geigen-Arrangement + Metal-Riff = Wow! Doch dies nur als Randnotiz, dieser Frage werde ich nicht auf…

Weiterlesen Bring Me The Horizon – Glück, Sprachlosigkeit und Trauer in Einem

Long Distance Calling & Friends on Tour

  • Beitrags-Kategorie:Progrock & Metal
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Long Distance Calling on Tour mit drei weiteren Post Progressive Rock Bands - Schmuserock oder Kneipen-Feeling? Long Distance Calling - meine persönlichen "Augenschliesser" und Post-Rock Meister (hier geht`s zum Blogbeitrag) waren wieder auf Tour. Haben die eigentlich keine Pause gemacht? Egal - im Z7 in Pratteln wurde die Bude gerockt, vereint mit den aktuell besten instrumentalen Post Rock / Post Metal Bands: Darius, Motorowl, Leech und eben LDC.Leider, leider habe ich neben den Münsteranern nur noch Leech gesehen - geschuldet dem Umstand, dass mein Arbeitgeber für Konzis ab 18 Uhr nicht ganz so flexibel ist. Oder soll ich den Jungs die Schuld geben, welche am Freitag in Pratteln solch einen Event veranstalten? Egal. Jedenfalls, meine bessere Hälfte und ich haben noch todesmutig auf der Landstrasse einen Stau umfahren. Ich habe mich schon gefragt, ob wir wohl jemals ankommen?Long Distance Calling & Friends: Von Kneipen-Feeling und verschmustem Post RockSind wir natürlich. Leech hatten bei…

Weiterlesen Long Distance Calling & Friends on Tour

Konzert: God Is An Astronaut @ Plaza Klub Zürich / 15.10.2018

God Is An Astronaut - zwischen musikalischen & magischen Sphären Die sympathischen Iren "God Is An Astronaut" waren erneut in Zürich zu Gast - wieder einmal in einer kuscheligen Club-Atmosphäre und mit einer ordentlichen Portion Magie im Gepäck. Wie das zusammen funktioniert? Das verrate ich euch gleich... Eins kann ich direkt sagen: Es wird ein relativ kurzer Konzertbericht. Weil: Es war einfach magisch, genial, fantastisch und guuuut....! Fertig. Na gut, ein wenig fasse ich euch den Abend natürlich zusammen. Um kurz auszuholen, ich habe die Jungs bereits letztes Jahr bestaunen dürfen. Der Club damals war sogar noch kleiner als das Plaza, besticht jedoch mit einer ganz speziellen Atmosphäre, da das Mauerwerk des Altbaus erhalten ist (schwer zu erklären, geht doch einfach mal zu Bogen F!). Das Plaza ist ein wenig grösser, aber auch nicht überdimensional. God Is An Astronaut funktionieren am besten in einem kleinen Rahmen, in einem Hallenstadion würden sie völlig…

Weiterlesen Konzert: God Is An Astronaut @ Plaza Klub Zürich / 15.10.2018

Albumvorstellung: Deftones – *White Pony*

White Pony - ein absolut zeitloser Dauerbrenner. Die Deftones - die Metal-Maniacs und Nu-Metal-Veteranen schlechthin. Ja, die Deftones - eine der wenigen harten Metalbands, die zu meinen Favourites  gehören. Metal muss für mich persönlich düster sein, mit dröhnenden Gitarrenriffs. Und das konnten die Jungs schon immer. Wobei ich zugeben muss, anfangs ein wenig geschockt gewesen  zu sein beim ersten Hören - handelte es sich doch um *Summer*, wo gar noch geshoutet wird. Kann mit gerade mal zarten 16 Jahren schon recht heftig sein, wenn man zuvor nichts härteres kannte als Tool (sorry Maynard). So kam es denn auch, dass ich erst mit White Pony (hier auch eine gute Rezi von meinem Lieblings-Musikmagazin Visions) welches im selben Jahr meines Abiturs erschienen ist, so richtig warm mit der Band wurde. Aber sowas von! Dieses Album ist nachweislich bis heute ihr erfolgreichstes, selbstredend gehört es zu meiner persönlichen "Zeitlos"-Playlist. Und es ist einzigartig! Die Deftones haben…

Weiterlesen Albumvorstellung: Deftones – *White Pony*

Tool – Harte Metalriffs & sphärische Drums

Tool: eine Band, die Metal-Geschichte geschrieben hat. Die Band aus Kalifornien hat nicht nur meinen Musikgeschmack massgeblich beeinflusst - sondern ein ganzes Musikgenre: Progressive Metal. Doch nicht nur auf mich hat diese Band Einfluss geübt - sondern gar ein ganzes Musikgenre geprägt. Ich wage einfach  zu behaupten, dass beinahe alle Alben Klassiker des Progrock-Metal sind. Noch bevor Prog überhaupt ein fester Begriff in der Szene wurde, und immer mehr Bands aus dem Boden schossen. Tool-Songs sind für mich zudem zeitlos - mir kommt keiner in den Sinn, wo man sagen würde: Der ist sowas von Nineties. Oder so. Tool sind Tool. Fertig. Die Band um das Enfant Terrible Maynard James Keenan (hier mein Post zu A Perfect Circle) hat inzwischen eine äusserst lange Bandgeschichte, die ich hier auch kaum zusammen fassen könnte. Das alleine wäre sicher ein Buch wert. Deshalb halte ich mich nicht weiter damit auf und schreite zur Review-Tat. Tool`s *Ænema*:…

Weiterlesen Tool – Harte Metalriffs & sphärische Drums